Social Media beeinflusst politische Meinungsbildung

Das Internet und Social Media üben zunehmend Einfluss auf die politische Meinungsbildung aus. Herkömmliche Medien wie Zeitungen und öffentlich rechtliche Fernsehsender erreichen immer weniger Menschen – allein Social Media Netzwerke wie Twitter und Facebook haben im Jahr 2016 in Deutschland Zeitungen als wichtigste Nachrichtenquelle überholt: https://goo.gl/vPhiOO

Bild: @William Iven – unsplash.com

Social Media verändert die Informationsaufnahme

Bereits im Oktober 2013 habe ich in einem Blogpost über das Thema geschrieben.

Ein Ausschnitt aus meinem Blogpost:

„Soziale Medien haben nicht nur die Art und Weise verändert, wie kommuniziert wird, sondern auch einen politischen Wandel ausgelöst. Das sagt der renommierte Medientheoretiker Clay Shirky von der New York University, der im Rahmen des World Congress of Information Technologie in Motreal den Einfluss von neuen Medien auf die Gesellschaft analysiert hat.

Clay Shirky ist der Auffassung, dass Protestbewegungen im Netz Wirkung zeigen: „Die Menschen haben jetzt eine öffentliche Stimme. Jeder kann mit jedem kommunizieren. Diese verbundene Welt ist viel grösser und dichter als je zuvor“, sagt Shirky. Der Universitätsprofessor ist davon überzeugt, dass soziale Medien die Welt mit einem neuen Werkzeug ausgestattet haben, mit dem eine „gewaltige und beispiellose“ politische Macht verbunden ist.“

Die AfD erreicht über eine Vielzahl von Facebook Seiten bald mehr Anhänger als die CDU, CSU und SPD zusammen.

Medien wie TV, Radio und Zeitungen stehen durch Social Media vor einem Wandel, die die Informationsaufnahme und Meinungsbildung sehr stark verändert.

Den Informations- und Bildungauftrag lt. Staatsvertrag, den vor allem öffentliche-rechtliche Medien (Radio und Fernsehen) haben funktioniert immer weniger.

Allein durch die neue Funktion Facebook Live wird jeder Mensch zu einem „TV-Sender“.

Es braucht tiefgreifende Veränderungen in der Medienwelt zu der jedoch viele alte Medienhäuser nicht in der Lage sein werden.

Es hilft nicht mehr, dass Politiker, Parteien und Medienvertreter „nur“ reden – es fehlt an neuer Medienkompetenz.

Eine mehr als bedenkliche Entwicklung ……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.